Evangelische Kirchengemeinde Rönsahl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Kirchenkonzerte

 
 

Restlos begeistert waren die Zuhörer des am Samstagabend in der Servatiuskirche stattgefundenen Konzertabends.

Mit dem gemeinsam von allen Chören und der Gemeinde gesungenen „Irischen Reisesegen“ klang der Konzertnachmittag aus.

 
 

Es gelang „Amis du Baroque“ das Publikum  in die Zeit des 17./18. Jahrhunderts zu entführen.

Mit verdientem Beifall bedankten sich die Zuhörer des Konzertabends in der Servatiuskirche bei den Musikern und beim Intendanten.

Das Heidelberger Baryton- Trio gewährte Einblick in die Klangwelt der Empfindsamkeiten des 18. Jahrhunderts.

Dr. Christoph Luyken, langjähriger Intendant der Rönsahler kirchenmusikalischen Veranstaltungsreihe, weckte die Erwartungen.

Ukulele und Bandoneon entfachen Klangwelt besonderer Art in der Servatiuskirche.

Die von Dr. Christoph Luyken organisierten Rönsahler Kirchenkonzerte starten in die 25. Spielzeit.

Das Ensemble „Stivalino“ aus Bonn, dessen Besetzung für die kleine, aber feine, dörfliche Konzertreihe der Servatiuskirche bestens geeignet ist.

Fortsetzung der Rönsahler Kirchenkonzertreihe durch Unterstützung der Sparkassen-Stiftung bis zum Jahr 2015 gesichert.

Musik wie aus fernen Sphären: Panflöte und Orgel verzaubern die Zuhörer beim Konzertabend in der Servatiuskirche.

Alte und lange Zeit in Vergessenheit geratene Musikinstrumente neu entdeckt: „Königinnen der Instrumente“ erklingen beim Kammerkonzert in der Servatiuskirche.

Streichtrio servierte Höhepunkt barocker Kammermusik: Bachs „Goldberg- Variationen“ erklangen in der Servatiuskirche.

Glanzvoller Auftakt zur Konzertreihe in der Servatiuskirche.Leipziger Posaunenquartett Opus 4 entfachte musikalisches Feuerwerk der Meisterklasse.

Rönsahler Kirchenkonzertreihe startet am 5. Oktober in die neue Spielzeit. Zahlreiche musikalische Leckerbissen sind Trumpf im jetzt vorliegenden Jahresprogramm.

Glanzvoller Ausklang der Rönsahler Kirchenkonzerte: Dänische Folksängerin und ihre Begleiter servieren Lieder voller Sehnsucht und Melancholie.


Mit dem Duo Ceterio vielsaitig durch die Jahrhunderte:Außergewöhnliche Saiteninstrumente erklingen in der Servatiuskirche.

Musikalischer Spaziergang durch Raum und Zeit: Leipziger Bläserquintett Embrassement gastierte in der Servatiuskirche.

 
 
 
 
 
Zurück zur vorherigen Seite !
Weiter zur nächsten Seite !
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü