Evangelische Kirchengemeinde Rönsahl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Was es sonst noch gab !

 
 

In der angestrahlten Servatiuskirche fand am Reformationstag ein offener Abend zum Ausklang der Jubiläumsfeierlichkeiten statt.

 

Gut besucht war das im Gemeindehaus stattgefundene traditionelle „Singen unter der Eiche“ am Sonntagmorgen in Rönsahl.

Mit netten Worten bedankte sich Kirchmeister Traugott Zentz bei Holger Scheel ( rechts), anlässlich dessen 25-jährigen Dienstjubiläums.

Mit diversen Leckereien machte das Team der „Flinken Finger“ am Sonntag Appetit auf Sommer, Sonne und die Urlaubszeit.

Ein Exemplar der neuen Altarbibel übergab Superintendent Klaus Majoress in der Servatiuskirche an Prebyterin Brigitte Denda.

Presbyterin Brigitte Denda von der Ev. Kirchengemeinde Rönsahl übergab Pfarrgemeinderatsmitglied Georg Seidel einen Schlüssel für die Tür der Servatiuskirche.

Seit altersher trägt die Servatiuskirche in Rönsahl den Namen des frühchristlichen Bischofs St. Servatius.

Zum Abschluss der Luther- Woche in Rönsahl las Waltraud Schöttler aus dem Roman von Albrecht Gralle.

Zu Beginn erhielten alle anwesenden Frauen aus der Hand von Konfirmanden ein kleines Geschenk zum Muttertag.

Auf zur Bibelwerkstatt in Dortmund ! So hieß es gestern Mittag zum offiziellen Abschluss der Lutherwoche in Rönsahl.

Fünf Silber Konfirmanden feierten am vergangenen Trinitatis- Sonntag in der Servatiuskirche ihre Silberne Konfirmation.

Rund achtzig Gäste kamen zum traditionellen „Dankeschön-Abend“ für die haupt- und nebenamtlich tätigen Mitarbeiter der ev. Kirchengemeinde Rönsahl.

Frauen aus ev. wie kath. Kirchengemeinde befassten sich im Vorfeld mit dem Inhalt des am 3. März stattfindenden ökumenischen Gottesdienstes zum Weltgebetstag.

Christen aus beiden Kirchengemeinden waren am Donnerstagnachmittag gemeinsam auf den Kreuzweg unterwegs.

Guter Dinge waren die rund dreißig Teilnehmer beim im Evangelischen Gemeindehaus stattgefundenen Senioren- Nachmittag in Rönsahl.

Zum Erinnerungsfoto stellten sich Gastgeber und Gäste gemeinsam unserem Fotografen.

Zahlreiche Gottesdienstgäste hatten sich am Sonntagmorgen zum ökumenischen Waldgottes-dienst am Wienhagener Aussichtsturm eingefunden.

Martin Ahlhaus berichtete im besonderen Gottesdienst in der Rönsahler Servatiuskirche von einer Reise nach Tansania.

In der mit Erntegaben festlich geschmückten Servatiuskirche fand am Sonntagmorgen der Gottesdienst zum Erntedanktag statt.

Rund dreißig Gäste hatten sich einladen lassen zum zweiten in diesem Jahre stattgefundenen Seniorennachmittag in Rönsahl.

Mit wohl verdientem Beifall belohnten die Zuhörer die jeweiligen Beiträge der Chöre.

In einem feierlichen Gottesdienst wurden am vorletzten Sonntag fünf junge Gemeindeglieder in der Servatiuskirche konfirmiert.

Knapp 40 Gäste hatten sich gern einladen lassen zum ersten Seniorennachmittag im Evangelischen Gemeindehaus.


Gern gesehene Gästeaus Indonesien berichteten am Sonntagmorgen gemeinsam mit Pfarrer Martin Ahlhaus über eine vom gegenseitigen Austausch getragene und lebendige Partnerschaft.


Zahlreiche Zuhörer freuten sich über die musikalischen und gesanglichen Darbietungen im Evangelischen Gemeindehaus.

27 Frauen und Männer feierten am Sonntag Goldene und Diamantene Konfirmation in der Servatiuskirche.

An jedem Tag in dieser Woche findet eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Allianzgebetswoche statt.

Schnell kam gute Stimmung auf unter den rund achtzig Gästen beim traditionellen „Dankeschön-Abend“.

Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden sämtliche Funktionsträger beim Kirchenchor der Ev. Gemeinde Rönsahl.

In wechselnden Beiträgen informierten Frauen aus beiden Kirchengemeinden über die Lebenssituation im fernen Inselstaat Kuba.

Weiter in bewährter Weise! So heißt es nach der im Gottesdienst erfolgten Vorstellung und  Bestätigung des bisherigen Presbyteriums.

Alle derzeitigen Mitglieder des Pesbyteriums der ev. Kirchengemeinde Rönsahl stellen sich bei der Presbyterwahl 2016 zur Wiederwahl.

Kerzen im Advent sind kleine strahlende Lichter in der Dunkelheit der Zeit, mahnen zur inneren Einkehr und sind ein Zeichen der Hoffnung.

Kirchmeister Traugott Zentz  moderierte die stimmungsvolle Reise ins Land der Klänge und Töne.

Mit dem passenden Liedgut trug der Chor der Ev. Kirchengemeinde zur Gestaltung der Christvesper in der Servatiuskirche bei.

Pfarrer George Freiwat nutzte die Gelegenheit, den Blick der Gemeinde auf die neue Jahreslosung zu lenken.

Auf die besondere Bedeutung des Himmelfahrtstags wies Pfarrer Rainer Fröhlich in seiner Predigt in der Servatiuskirche hin.

Gern gesehene und lieb gewordene Gäste aus der Partnergemeinde Fahrland in Brandenburg sind am Himmelfahrtstag in Rönsahl gut angekommen.

Diesmal wollen der Bläserkreis, der Kirchenchor, sowie das Vokalensemble Vivendi einen bunten Liederstrauß flechten.

Zahlreiche Erntegaben, von den Rönsahler Landfrauen entsprechend platziert, dienten als besonderer Schmuck zum Erntedankfest.

Einen unterhaltsamen Nachmittag verbrachten etwa fünfzig Gäste im Seniorenalter im Ev. Gemeindehaus Rönsahl.

Ein noch heute erhaltenes Fragment einer alten Kirchenbank erinnert an die Zeit, als die Sitzplätze in der Rönsahler Servatiuskirche noch vererbt wurden.

Im Gottesdienst wurde ein Bogen gespannt über den Einsatz von Frauen als Piratinnen bis hin zu den aktuellen Problemen des Inselstaates.

Gemeinsam unterwegs im Zeichen des Kreuzes waren am Mittwoch Mitglieder von kath.und evang. Gemeinde in Rönsahl sowie der Waldheimat.

Aufmerksam verfolgten die Senioren den Bericht über tätige Hilfe wie sie der in Kierspe gebildete Arbeitskreis Flüchtlinge leistet.

Konfirmationsgottesdienst in der Servatiuskirche. Acht Mädchen und drei Jungen wurden in den Kreis der erwachsenen Gemeindeglieder aufgenommen.

Die Sternsinger und ihre Betreuer besuchten zum Abschluss der diesjährigen Sternsinger- Aktion die Gottesdienste in  den beiden Kirchen.

Pfarrer Martin Spindler erläutert Gedanken zum außerordentlich hoher Stellenwert des Vaterunser- Gebets.

Nachdem  Kirchmeister Traugott Zentz die Anwesenden begrüßt hatte,  kam schon bald gute Stimmung auf unter den rund achtzig Gästen.

Wie der vom Vorsitz. Traugott Zentz erstattete Jahresbericht erkennen ließ, kann der Chor in finanzieller Hinsicht optimistisch nach vorne schauen.


Ellen Becker hatte es übernommen die Heimatfreunde auf eine spannende Zeitreise mitzunehmen.

Kirchenchor wirkt mit bei Gestaltung des Abends im ev. Gemeindehaus.

Neben einer reichlich gedeckten Kaffeetafel gab es noch die weihnachtliche Episode „Ein Haus mit hellen Fenstern“,aus der Reihe „Jakob und Adele“.

Der Kirchenchor der ev. Gemeinde beeindruckte beim Adventssingen mit einem breitem Repertoire.

Pfarrer George Freiwat nutzte die Gelegenheit den einen oder anderen guten Vorsatz kritisch zu beleuchten.

Mit Begeisterung bei der Sache waren auch diesmal wieder alle, die bei der Adventsfenster- Aktion in Rönsahl mit von der Partie gewesen sind.

Pfarrer Martin Ahlhaus konnte weit gereiste und besonders gern gesehene Gäste aus Nord-Sumatra willkommen heißen.

Über einen mit  Erntegaben aus Feld und Garten geschmückten Altarraum,wofür die Rönsahler Landfrauen gesorgt hatten, freuten sich die Gottesdienstgäste.

Freuen Sie sich auf einen heiter- besinnlichen Nachmittag der von Mitgliedern der Frauenhilfe und den „Flinke Fingern“ organisiert wird.

„Jakob und Adele“ beschließen, ihrer Umwelt zu zeigen, dass man nach dem Eintritt ins Rentenalter noch lange nicht zum „alten Eisen“ gehören muss.

Gemeinden der evangelischen Allianz feierten gemeinsam Reformationsgottesdienst.

Insgesamt elf junge Christen wurden in den Kreis der erwachsenen Gemeindeglieder aufgenommen.

Vom 1.-5. Mai machten sich 11 Rönsahler auf den Weg nach Brandenburg.

Pfarrer i. R. Gustav- Adolf Schmidt hielt die Predigt beim gemeinsamen Gottesdienst der ev. Kirchengemeinden.

Viele Zuhörer hatten sich auf dem Kirchplatz eingefunden um den Darbietungen der Chöre zu lauschen.

In der alten Sprache der Heimat und mit dem Konterfei des Servatius grüßen die Infotafeln an den Ortseingängen den Betrachter.

Adventsfenster-Aktion hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Allianz-Gebetswoche läuft noch bis kommenden Sonntag.

Kirchenchor ist auf vielen Ebenen aktiv. Weiter unter bewährter Führung.

„Dankeschönparty“ für die Menschen die sich haupt-, neben- oder ehrenamtlich engagieren.

Gern ließen sich die Seniorinnen und Senioren einladen zu einer virtuellen Reise ins Nachbarland Frankreich.

„Neu im Dorf....“ Wie ein zuvor unbekanntes Dorf zur Heimat werden kann.

Laternenumzug in Rönsahl.Gemeinschafts-veranstaltung dient erneut einem sozialen Zweck.

Auf eine lieb gewordene Tradition kann das Singen und Musizieren der Rönsahler Chöre zurückblicken.

Drei  Heiligabend- Gottesdienste in der Servatiuskirche stimmen ein aufs Weihnachtsfest.

Losung dient Christen als Wegbegleiter. Besinn-licher Gottesdienst am Altjahrsabend in der Servatiuskirche.

Silberne Konfirmation in Rönsahl.Gottesdienst in der Servatiuskirche steht unter dem Leitthema „Segen“.

Die Gemeinschaftsver-anstaltung der Rönsahler Chöre findet an diesem Sonntag ( 30. 6.) in bewährter Weise statt.

Ev. Kirchengemeinde hatte in dieser Woche Besuch aus der Partnergemeinde in Brandenburg.

Traditioneller Erntedank- Gottesdienst fand in festlich geschmückter Servatiuskirche statt.

Ungebetenen Besuch hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag die ev. Kirchengemeinde Rönsahl.

„Christus ist mitgegangen“ Ökumenischer Kreuzweg mahnt zur inneren Einkehr.

Glockenklang im Drehorgelmuseum Marienheide läutet das Osterfest ein.

Müllverwertung ist Thema beim Seniorennachmittag in Rönsahl.

Zwölf Jungen und Mädchen wurden in die Gemeinde der Erwachsenen aufgenommen.

Familiengottesdienst mit Kindergarten und Vorstellung der neuen Konfirmanden.

„Unterwegs mit Gott..“ Internationale Gebets-woche eröffnet. Veran-staltungen laufen bis zum kommenden Sonntag.

Ein dickes „Dankeschön“ für viele Jahre ehren-amtlicher Dienste im Sinne der ev. Kirchen-gemeinde Rönsahl.

Irish Folk- und Country-musik gab es beim traditionellen Jahres-empfang der ev. Kirchen-gemeinde Rönsahl.

Ev. Kirchengemeinde Rönsahl mit neuem Internet-Auftritt.

Erstmals in Rinkscheid (Freizeithaus des Ev. Kirchenkreises) fand die Konfirmandenfreizeit vom 13.-15. Februar statt.

 
 
 
 
 
Zurück zur vorherigen Seite !
 
Weiter zur nächsten Seite !
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü