Evangelische Kirchengemeinde Rönsahl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Frauenhilfe blickt zurück auf den Bau des Ev. Gemeindehauses. Einweihung erfolgte am Erntedanktag 1992.

 

Rönsahl, den 17.8.2017

An passenden Themen zur Gestaltung des jeweils im zweiwöchigen Abstand im Evangelischen Gemeindehaus angesagten Treffens der Rönsahler Frauenhilfe mangelt es der aktiven Frauengemeinschaft so gut wie nie. Auch in der im Allgemeinen als „nachrichtenarm“ bekannten Zeit der großen Ferien ist das nicht anders. Eben das stellte die Frauenhilfe bei der jüngsten Zusammenkunft am Donnerstag dieser Woche wieder einmal unter Beweis.
Und wenn schon einmal keine „tagesaktuellen“ Themen anstehen  sollten, so muss das noch längst nicht Mangel an Gesprächsstoff bedeuten. Regina und Karl Friedrich Marcus, die sich freundlicherweise als „Reiseleiter“ für diesen Nachmittag zur Verfügung gestellt hatten, waren nämlich im Archiv der Kirchengemeinde fündig geworden und hatten einen Lichtbildervortrag über den Bau des Evangelischen Gemeindehauses, das in diesem Jahr auf sein fünfundzwanzigjähriges Bestehen zurückblicken kann, zusammengestellt.
Gern nahmen die rund fünfundzwanzig Frauen, die trotz der Ferienzeit anwesend waren, die Gelegenheit wahr, noch einmal einen Blick zu werfen auf die Anfänge dieser für eine lebendige Gemeindearbeit und darüber hinaus mittlerweile schier unverzichtbare Anlaufstätte wie dies das Gemeindehaus von Anfang an nun einmal ist.
Nach längerer Planungsphase und nachdem auch die Finanzierung endgültig in trockenen Tüchern  war, konnte man 1990 mit dem Bau beginnen. Dankenswerterweise hatte Rönsahls damaliger Pfarrer Martin Ahlhaus, der maßgeblich an Planung und Koordination der gesamten Baumaßnahme beteiligt war, die einzelnen Bauphasen vom ersten Spatenstich an bis zur schließlich am Erntedanktag des Jahres 1992 erfolgten Einweihungsfeier im Bild festgehalten und dieses Material dem Gemeindearchiv zur Verfügung gestellt.  
Aus diesem reichhaltigen Fundus hatte sich ein unterhaltsames und zusätzlich durch ein kabarettistisches Liederpotpourri des Kirchenchores aufgepepptes Bild von fleißigen Handwerkern, von ums Vorangehen der Maßnahme bemühten Gemeindevertretern und vom zielgerichteten  Voranschreiten des Neubaus zeichnen lassen, das von den Frauen mit entsprechendem Beifall aufgenommen wurde. - Bevor man auseinander ging, erfolgte noch der Hinweis auf das nächste Treffen, das am 7. September im Gemeindehaus stattfindet. Dann nämlich ist Pfarrerin Ramona Winkler- Rudzio aus Lüdenscheid  – Vielen noch in guter Erinnerung an ihr Vikariat in der Rönsahler Gemeinde – zu Gast mit einem Vortrag mit dem Thema „ Einblick in den Islam“.  Cr.-

 
 
 
 
 
 
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü