Evangelische Kirchengemeinde Rönsahl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Besinnlicher Gottesdienst am Altjahrsabend in der Servatiuskirche.

 

Rönsahl, den 31.12.2017

Mit altvertrauten Kirchenliedern wie sie treffend zum Übergang vom alten zum neuen Jahr passen, so  beispielsweise  „Von guten Mächten treu und still umgeben...“ aus der Feder von  Dietrich Bonhoeffer, in Gebets- und Abendmahlsgemeinschaft, bereiteten sich etliche Gläubige am Altjahrsabend beim letzten Gottesdienst im alten Jahr in der Servatiuskirche in christlicher Weise auf den kurz bevorstehenden Übergang vom alten zum neuen Jahr vor.
Wie stets am Silvesterabend und bei der letzten Zusammenkunft unter Gottes Wort im in wenigen Stunden ausklingenden alten Jahr üblich, so nutzte Pfarrer George Freiwat gern die Gelegenheit, den Blick der Gemeinde auf  ein Bibelwort, diesmal aus Psalm 103,8, zu richten. Dort heißt es „ Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und von großer Güte.“  Dieses Wort des Psalmisten zog sich gleichermaßen als eine Art roter Faden durch den folgenden Predigttext, in dem der Pfarrer die wohlbekannte Geschichte vom Auszug des Volkes Israel aus der Knechtschaft in Ägypten und den beschwerlichen, mit mancherlei Prüfungen belasteten, oftmals von Hoffnungslosigkeit, Zweifeln und Unglauben gezeichneten Weg durch die Wüste ins gelobte Land thematisierte. Immer wieder habe Gott seine schützende Hand gereicht und so den Reisenden den rechten Weg gewiesen.
Der Pfarrer verglich die Geschehnisse in der alttestamentarischen Geschichte mit den Gegebenheiten in unserer Zeit und stellte fest, dass es durchaus mancherlei Parallelen gebe. Gerade zum Jahresschluss stelle sich auch für Christen oftmals die Frage, wann das Ziel der langen Reise erreicht sei. Jeder könne auf seine Weise dazu beitragen, dass sich manche Dinge zum Besseren wenden. Damals wie heute dürfe jeder auf die – wenngleich unsichtbare so doch stets vorhandene -  Gegenwart Gottes vertrauen. Gottes Gegenwart auch in schwierigen Lebenslagen, so der Geistliche sinngemäß, sei erkennbar für den, der bereit ist, dem Schöpfer aller Dinge eben dieses Vertrauen entgegen zu bringen.  

 
 
 
 
 
 
 
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü